05er Fußballschule zu Gast bei der SV 07 Bischofsheim

05er Fußballschule zu Gast bei der SV 07 Bischofsheim

Zum achten Mal machte die Fußballschule des Bundesligisten aus der rheinland-pfälzischen Hauptstadt in der ersten Osterferienwoche Station bei der SV 07 Bischofsheim.

Und wieder einmal schlug das Konzept, mit erfahrenen Profis qualifizierte Übungseinheiten durchzuführen, voll ein. 70 Jungkicker aus der Region (plus zwei Kinder aus Irland) zwischen acht und 14 Jahren kamen zusammen, um sich den einen oder anderen Kniff beim Umkurven der Gegenspieler abzuschauen.

„Es geht hier nicht um Talentsichtung, sondern um gemeinsamen Spaß in der Gruppe, wozu natürlich auch Disziplin und gutes Sozialverhalten gehört“, so ist das Konzept der Mainz 05 Fußballschule. Dennoch war das Trainerteam, um Ex-Profi Fabrizio Hayer, darauf bedacht, die jungen Fußballspieler, zu denen auch zwei Mädchen gehörten, nach den ersten Einheiten in Leistungsgruppen auf ähnlichem Niveau zusammenzuführen. Ein besonderes Erlebnis hatten 18 Torhüter, die ein intensives Training mit Karl Kunz erlebten, der unter anderem auch das Torwarttraining bei der SV 07 leitet und mit der Torwartschule von Mainz 05 am Ginsheimer Sand dauerhaft präsent ist.

An drei Trainingstagen waren jeweils viereinhalb Stunden Übungseinheiten angesagt. Natürlich achtete das erfahrene Trainerteam dabei auf die richtige Belastungssteuerung. Technikschulung kam ebenso wenig zu kurz, wie wettkampforientierte Spielphasen. Kohldampf hatten um die Mittagszeit schließlich alle. Darauf war die Küchenbrigade der SV 07-Jugendabteilung mit Jugendleiter Frank Schock, Carsten Vonderlind, Andreas Diry, Heidi Berggold und Sebastian Obenauer bestens vorbereitet. Nudeln mit Hackfleisch- oder Tomatensoße, Pizza oder Gegrilltes, selbst zubereitet oder angeliefert, kamen auf den Speiseplan, was genau dem Geschmack der abgekämpften Kicker entsprach.

[unitegallery Fussballschule_05er_Tag1]