Fußball: Jugendfussball vom Wochenende

Die D2 der 07er hatte ihr letztes Saisonspiel bereits in der vergangenen Woche.
Nachdem im Laufe der Woche alle Nachholspiele durchgeführt wurden, stehen
die 07er nun als Meister der Kreisklasse fest. Am Samstag gewann das Team
zum Abschluß der Saison das Heimturnier der 07er ohne Gegentor (2:0 SV Klein-Winternheim,
0:0 SG Orlen, 2:0 Wiking Offenbach, 1:0 Hellas Schierstein, 3:2 n. 9 Meter TUS Dotzheim,
3:1 n. 9 Meter SG Orlen).
Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft.

Jacobi-Cup Qualifikationsturnier

09.06.2018, am frühen Samstagmorgen traf sich die F1 in Bischofsheim. Allerdings nicht auf dem heimischen Sportplatz, sondern auf der tollen Anlage in Maintal.

Das Ziel war klar, einen der Startplätze für das Bundesligaturnier in der kommenden Woche zu ergattern. Mit dieser Einstellung startete das Team der SV 07 auch in die erste Begegnung. Der TSV Auerbach wurde mit einem klaren 4:0 besiegt. Ali, Koray und Leandro (2) erzielten die Treffer.

In der zweiten Begegnung gegen den FC Kalbach bekamen die Bischemer den ersten Dämpfer. Abgeschreckt vom körperbetonten Spiel der Kontrahenten kam kein vernünftiges Spiel zustande. Einige individuelle Fehler begünstigten die 0:3-Niederlage.

Im dritten Gruppenspiel lief es anfangs besser. Selim traf nach wenigen Sekunden zur Führung gegen TuS Makkabi Frankfurt. Statt dadurch Sicherheit zu erlangen agierten die 07er immer unkonzentrierter und Makkabi konnte die Begegnung drehen. Endstand: 1:4.

SpVgg 05 Oberrad hieß der nächste Gegner. Schnell entwickelte sich ein tolles Fußballspiel mit klarem Chancenplus für die Roten. Hier fehlte bei einem Lattenschuss von Koray und einer Großchance von Selim kurz vor Abpfiff lediglich etwas Glück. Die Partie endete torlos.

Eine bittere und unnötige Niederlage hagelte es gegen die JSG Kefenrod bei der sowohl die F1 als auch der Schiedsrichter keine gute Figur abgaben. Zunächst traf Kefenrod direkt vom Anstoßpunkt. Bei einem Eckball schossen sich die 07-Verteidiger gegenseitig an und der Ball landete im Tor. Nach dem 3:0 kamen Bischemer zwar noch zum Anschlusstreffer (Selim) und zu 2 guten Möglichkeiten, an der Niederlage änderte dies aber nichts mehr.

Die Stimmung war auf dem Tiefpunkt und der nächste Gegner hieß SV Blau-Gelb Frankfurt. Durch die Treffer von Koray und Niko holte man die Frankfurter punktemäßig ein und startete mit dem besseren Torverhältnis in die letzte Begegnung. Es keimte wieder Hoffnung auf. Die 07er erledigten ihre Hausaufgaben souverän und besiegten den SV St. Stephan 1953 Griesheim mit 3:0. Wie zuvor trafen Koray und Niko. Außerdem trug sich Leo nach einem tollen Spiel in die Torschützenliste ein.

Zeitgleich besiegte Blau-Gelb den TSV Auerbach mit 6:0 und zog mit zwei Toren mehr ins Achtelfinale ein.

Die Bischemer traten etwas geknickt die Heimreise an.

Es spielten: Semih- Leo, Luca, Lena, Niko, Leandro, Selim, Ali, Divine, Koray und Matthew.