Geschichte

Tennis hält Einzug in Bischofsheim

Der Tennisplatz, der durch Aufbringen grosser Mühen und Opfer jetzt ein recht gefälliges Aussehen zeigt, ist jeden Abend der Schauplatz intensiver sportlicher Betätigung….“ – so steht es in der „Vereinszeitung der Sport-Vereinigung 07“ vom August 1927. Das Bild links zeigt eine Begegnung gegen Groß Gerau im Jahr 1928.

Bereits 1926 wurde eine Tennisabteilung durch Alfred Bernius gegründet und ergänzte das Sportangebot der SV 07, das bis dahin aus Fußball, Leichtathletik und Handball bestand. Durch die Kriegs- und Aufbaujahre trat Tennis dann allerdings in den Hintergrund. Nach dem Krieg erloschen vorläufig die Tennisaktivitäten der SV 07.

1974: Tennis wird wieder gegründet und eine eigenständige Abteilung der SV 07


Im Jahr 1974 wurde das Thema wieder aufgegriffen, denn im Vorstand der SV 07 wurde es schon lange diskutiert: Tennis wäre eine perfekte Ergänzung zur Fußballabteilung. Am 26. August 1974 war es dann endlich soweit und die Tennisabteilung der SV 07 wurde erneut gegründet.Von den fast 40 Gründungsmitgliedern wurde ein Dreiergremium mit Wolfgang Schäfer an der Spitze mit der Abteilungsleitung beauftragt. Bereits im darauf folgenden Frühjahr 1975 konnten dann die ersten beiden Tennisplätze, die stolze 48.000 Mark kosteten und die von der neuen Tennisabteilung aufgebracht wurden, eingeweiht werden. Zwei weitere Tennisplätze wurden 1976 eröffnet und am 5. Juni 1977 präsentierte sich die Anlage in ihrer heutigen Form mit sechs Sandplätzen und automatischer Berieselungsanlage. Bis 1981 wurden die gesamte Außenanlage, eine Trainingswand und eine kleine Holzhütte, eine Gerätehütte sowie ein überdachter Freisitz mit Hilfe der Mitglieder erstellt.

Von 1992 bis heute
Größere Probleme gab es dann 1992, als vom Kreis Groß Gerau ein Wassernotstand ausgerufen wurde und den Tennisplätzen die notwendige Berieselung versagt blieb. Überlegungen nach Anlage von Kunstrasenplätzen oder Bau einer Zisterne wurden nach reiflicher Überlegung verworfen. Eine weitere große Herausforderung war die Notwendigkeit, die mittlerweile doch in die Jahre gekommenen Tennisplätze gründlich zu renovieren. Unter der Regie von Volkmar Schmidberger wurden Anfang 1996 insgesamt 700 Tonnen Lava auf die Plätze aufgetragen. Der Kostenaufwand betrug DM 150.000 (ca. 77.000 €), eine für die Tennisabteilung riesige Summe, für die auch ein Darlehen aufgenommen werden musste. Zur Saisoneröffnung 1996 wurden die neuen Plätze an die Tennisfreunde übergeben. Am 26. Juni 1999 wurde unter der großen Beteiligung von Mitgliedern und Gästen das 25-jährige Neu-Bestehen der Tennisabteilung an der „Tennishütte“ gefeiert. Eine weitere große Jubiläumsfeier zum 30-jährigen Neu-Bestehen fand dann am 28. August 2004 im neu gebauten Vereinsheim „Auszeit“ der SV 07 statt, zu der Abteilungsleiter Eric Eichberger zahlreiche Ehrengäste wie Bürgermeister Reinhard Bersch und die Spitzen der Bischofsheimer Parteien vor über 100 Mitgliedern begrüßen konnte (Bild: Bürgermeister Bersch. E.Eichberger, Landrat Will). Am 10. Januar 2010 wird erstmals eine Mannschaft der Tennisabteilung im Rahmen der Sportlerehrung der Gemeinde Bischofsheim geehrt: Die Herren 60, die als Meister der Bezirksliga aufgestiegen sind und seit 2010 wieder auf Landesebene in der Gruppenliga Hessen spielen. Auch die Damen 40 konnten 2011 den Aufstieg in die Gruppenliga Hessen feiern und bereits 2012, in ihrem ersten Jahr, die Vizemeisterschaft erringen. Pünktlich zum 40jährigen Bestehen der Tennisabteilung feiern die Herren 70 im September 2014 die Meisterschaft in der Gruppenliga Hessen und steigen als erste Bischofsheimer Mannschaft in die Verbandsliga auf. Ein Jahr später -im Jahr 2015- schaffen auch die Damen 40 den Sprung in die Verbandsliga.
Unsere „Tennishütte“

Der Wunsch nach einem eigenen Vereinshaus wurde im Laufe der Jahre immer stärker und am 17. April 1988 konnte dann rechtzeitig zur neuen Saison die gemütliche „Tennishütte“ eingeweiht werden. Eine in Eigenregie errichtete überdachte Terrasse vervollständigt ab 2005 die Tennishütte. Zur Saisoneröffnung im Jahr 2008 wird der neue Sanitärtrakt an der Tennishütte fertiggestellt. Besonders stolz sind die Mitglieder, dass diese Leistungen zum überwiegenden Teil in Eigenleistung und aus eigenen Mitteln erbracht wurden.
Mitgliederentwicklung

Nach dem Start mit 40 Mitgliedern 1975 konnte ein regelrechter Boom verzeichnet werden, der im Sog der Wimbledon Erfolge von Boris Becker und Michael Stich in den Jahren 1985 und 1986 zu einem Mitgliederhöchststand von 240 Mitgliedern führte. Der allgemeine Rückgang der Mitgliederzahlen im Tennis nach dieser Zeit wirkte sich auch auf die SV 07 aus: die Mitgliederzahl fiel auf 160 Mitglieder zurück. In den letzten Jahren konnte durch kontinuierliche Vereins- und Jugendarbeit die Mitgliederzahl wieder gesteigert und - entgegen dem bundesweiten Trend - stabilisiert werden. Und pünktlich zum Jubiläumsjahr der SV 07 im Jahr 2007 wurde die 200-Mitglieder-Marke erneut überschritten. Im Jahr 2009 hat die SV-07-Tennisabteilung wieder den Mitgliederstand der "Boom-Jahre" erreicht und kann auf eine gesunde Entwicklung zurückblicken.

1975 65 Mitglieder, 1976 100 Mitglieder, 1986 240 Mitglieder, 2000 168 Mitglieder, 2001 181 Mitglieder, 2002 189 Mitglieder, 2003 187 Mitglieder, 2004 182 Mitglieder, 2005 168 Mitglieder, 2007 205 Mitglieder, 2008 218 Mitglieder, 2009 234 Mitglieder, 2011 195 Mitglieder, 2012 180 Mitglieder, 2015 174 Mitglieder
Sportliches

Der aktive Sportbereich begann 1977 mit einer Herrenmannschaft und setzte sich 1978 mit zwei Herrenmannschaften fort. Ab 1980 beteiligten sich auch die Damen an den Mannschaftswettbewerben und ab 1981 die Jugendlichen. Im Jahr 2007 steigen die Herren 60 in die Gruppenliga auf und sind somit die erste Mannschaft der SV 07, die auf Landesebene auf Punktejagd gehen. 2008 gelingt den Damen 30 der erneute Aufstieg in die Bezirksoberliga und 2011 als Damen 40 der Aufstieg in die Gruppenliga Hessen, das sie bereits im ersten Jahr 2012 als Vizemeister beenden.

Pünktlich zum 40. Jubiläum der Tennsabteilung 2014 werden unsere Herren 70 Meister in der Gruppenliga Hessen und steigen als erste Bischofsheimer Mannschaft in die Verbandsliga auf. Dies ist der größte Erfolg in der sportlichen Geschichte der Tennisabteilung. Auch die Damen 40 schaffen 2015 den Aufstieg in die Verbandsliga und setzten damit einen weiteren Meilenstein in der Geschichte der SV 07. Erfolgreich waren 2016 auch die Herren 65, die in der gesamten Medenrunde nur 5 Einzel verloren und somit souverän und bereits 2 Spieltage vor Saisonende den Meistertitel in der Bezirksliga einfuhren und in die Bezirksoberliga aufstiegen.

Jährlich kämpfen unsere Jugend- und Erwachsenenmannschaften in verschiedenen Leistungsstufen von der Kreis- bis zur auf Landesebene spielenden Verbandsliga Hessen im Team Tennis (Medenrunde) um Platzierungen und Punkte. Ein weiterer Meilenstein war die erstmalige Ausrichtung des Mainspitz-Cups 2008, ein nationales Ranglistenturnier, in dem Jugendliche (U 12- U14) auf Bundesebene im Rahmen der weltweiten Nike Junior Tour um deutsche Ranglistenpunkte kämpfen und das auch 2009 und 2010 von der SV 07 organisiert wurde. Weiterhin war unser Verein Ausrichter von Kreisjugendmeisterschaften und veranstaltete 2014 erstmalig ein landesweites Leistungsklassenturnier für Erwachsene.
Abteilungsleiter der Tennisabteilung

1974 - 1976 Wolfgang Schäfer, 1977 - 1979 Hans Junker, 1980 Hans Georg Friese, 1981 - 1988 Bernd Matschull, 1988 - 1991 Ernst Engel, 1992 - 1997 Lutz Nauert, 1998 - 2001 Volker Paul, 2002 - 2003 Jan Falkenstein, 2004 - 2009 Eric Eichberger, 2010 - 2012 Dr. Gerd Neumann, 2013 - 2015 Eric Eichberger, 2015 - 2016 Martina Auth*, ab 2016 - 08/2017 Lorenz Kuhlee, ab 08/2017 Sonja Engel (kommissarisch)
*)Sprecher/in des Vorstandes